Wisequeen did an interview with me

•Freitag, 28. November 2008 • Schreibe einen Kommentar

nic3_jun08_s Link to wisequeen interview: Here

Saw some angels and Camp Nui in Barcelona

•Samstag, 22. November 2008 • Schreibe einen Kommentar

img_0079

EBAN winter university in Luxembourg: Angels & VCs

•Freitag, 31. Oktober 2008 • Schreibe einen Kommentar

img_00452I was invited by European Business Angel Networks (EBAN) to speak about cooperation between angel investors and early-stage VCs. Both parts can learn from each other. Most angel networks must focus on more profitability and professional practices (e.g. deal-flow sourcing, screening, terms, exiting), VCs should dare to take more risks and to rely on their gut feeling for real entrepreneurs. At least Redalpine loves to co-invest with professional top  angels.

CEMS Knowledge Forum Vienna: Targeted Advertising

•Samstag, 25. Oktober 2008 • 1 Kommentar

img_00331In Vienna I held a workshop on targeted advertising and social networks at CEMS Knowledge Forum in Vienna. European social networks such as XING and StudiVZ don’t yet allow all options of targeted advertising due to privacy law and potential negative user reactions. US networks such as Facebook and Myspace target more. My opinion: Just explain your user in simple words that targeted ads will disturb him much less than untargeted ones!

CEMS is an Alumni group of leading business unversities such as Barcelona, Bergen, Cologne, London, Paris, St. Gallen, Vienna and Warsaw.

kyte.tv Launchparty in laborbar

•Mittwoch, 16. Mai 2007 • 1 Kommentar

kyte.tv Launchparty in laborbar
Gestern Abend in Aeschbis laborbar: Impressionen auf kyte und 10vor10. Ein aufgeräumt wirkender Daniel Graf führte – zwischen Networking, Drinks und Liferock von Burrell – am PC und Nokia souverän den Star des Abends vor: kyte.tv. Der Toggenburger hat dieser Tage von San Fransisco aus das international meist beachtete Schweizer Start-up erfolgreich gelauncht. Ebenfalls gestern wurde offiziell, dass kyte nebst den bereits ziemlich berühmten kalifornischen und schwedischen Venture-Investoren neu auch Swisscom, Holtzbrink, Peter Schüpbach, Klaus Hommels und Oliver Jung als Aktionäre gewinnen konnte. Martin Weber von Holtzbrink kam extra aus München angereist, Peter Schüpbach klinkte sich kurz via kyte-Handyschaltung aus Peking ein und sogar Swisscom-Strategiechef Daniel Ritz erschien persönlich. Dies obwohl er gestern bis Börsenschluss zittern musste, ob der noch etwas grössere Deal in Italien in trockenen Tüchern landet (50%-Hürde für Andienung Fastweb 5vor12 locker passiert).

Wer mir an der Party sonst noch auffiel: venturelab (Dominik Tarolli & friends), Prime Time (Mesüt Güngör), LiberoVision (Stephan Würmlin), youme (Marcel Meier & friends), jaymedia (Olivier Flückiger), Secu4 (Ralph Rimet), Seca (Philip Dialer), Ringier (Andreas Waldis), NZZ (Stefan Betschon), SF1 (Kurt Schaad), Christian Jost (myvictus) und viele weitere.

venture apéro: Sportliche Niederlagen

•Montag, 14. Mai 2007 • Schreibe einen Kommentar

Nicolas Berg begrüsst das Publikum
Heute hielt ich am CASH venture apéro am SF-Start-up-Drehort Hürlimannareal ein Referat zum Thema «Lernen aus Erfolg und Niederlage – Parallelen zwischen Sportlern, Gründern und Investoren». Den dreiviertelstündigen Vortrag mit anschliessender Frage & Antwort Session hat myvictus trefflich auf eine rund 3-minütige Videoclip-Serie auf kyte zusammen gefasst. Hier auch noch die vollständigen Slides. Pünktlich ging’s weiter mit Networking an der Bar bei einem kühlen Bier. Als Höhepunkt sah das Publikum bereits um 21:20 – mit einstündigem Vorlauf aufs übrige TV-Publikum – Teil 5 der SF Start-up-Dokuserie.

SF Start up – Nachtrag: Winning Angels

•Mittwoch, 9. Mai 2007 • 1 Kommentar

Inzwischen fand ich die Musse, mir SF «Start up» Sendung Nr. 4 vom Montag als Web-Stream anzuschauen. Hier noch eine Antwort auf Kandidat Werner Blessings Frage nach einem Literaturtipp. Jury-Mitglied Urs Nietlisbach und Gastgeber Peter Schüpbach murmelten etwas von «Venture» und «ja, so was gibt es». Mein Tipp: «Winning Angels», das in Englisch oder in Deutsch erhältlich ist. Es ist von erfolgreichen Investoren für Investoren geschrieben. Gerade deshalb ist es interessant auch für Start-ups.

Dienstag und Mittwoch konnte ich bereits Reaktionen von Life-Zuschauern einfangen: Einer fand die Folge «peinlich», einer oberflächlich und verwirrend, einer «sehr interessant», zwei «symphatisch», einer «eine klare Steigerung» (ggü Folge 3). Da ich fast alle Teilnehmer langjährig, aus mindestens einer Begegnung oder als venturelab Coach kenne, war die Doku-Serie für mich nie verwirrend oder langweilig. Ich kann aber nachvollziehen, dass die gezeigten Persönlichkeiten schwieriger zu greifen sind für Leute mit zwar Wirtschaftsaffinität aber von ausserhalb der Ventureszene. So gesehen brächten dieser Zielgruppe weniger Exponenten und dafür mehr Tiefgang pro Person wahrscheinlich mehr. Dies hätte aber auch Nachteile: Einige Start-ups verlören die Chance dieses tollen Schaufensters, und die Dok wäre weniger repräsentativ.

Meine Beurteilung der zweiten von drei Staffeln aus 13 Auserwählten: Sie gefiel mir etwas besser als die erste Staffel, die bei Peter Spuhler war. Auch diesmal hätte ich eine andere Persönlichkeit vom Coaching ausgeschlossen als die Jury. Doch das sind Good News für alle «Ausgeschiedenen» unter den letzten 85 Kandidaten: Personenchemie und Beurteilung sind subjektiv. Was dem einen Investor missfällt, kann einem anderen durchaus gefallen. Die nächsten Montag auftretende Staffel finde ich übrigens die spannendste. Also unbedingt hinschauen.